Computer-Technik

Apple MacBook Pro 15″ 2015

Mein neues Arbeitstier ist das MacBook Pro 15”. Es ist das erste MacBook, welches sich in meinem Besitz befindet. Auch wenn der Anschaffungspreis sehr hoch war habe ich mich für die Variante mit dedizierter Grafikkarte entschieden und ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat! Da ich in meiner Freizeit sehr gerne Videos schneide (Final Cut Pro X & Motion) musste natürlich eine Version des MacBooks mit ordentlich Leistung her. Des weiteren müssen natürlich auch immer Bilder für THEBlog bearbeitet werden. Hierfür läuft Photoshop auf dem MacBook. Photoshop läuft hier auch schneller als unter Windows.

Zum Display des Gerätes kann ich nur eines sagen! Der Wahnsinn! Es ist wirklich gestochen scharf. Man erkennt keinen einzigen Pixel auf dem Display. Die Tastatur ist sehr angenehm zum Schreiben und hat einen guten Druckpunkt. Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur kann man über die Funktionstasten heller oder dunkler machen oder ganz ausschalten. Der Akku hält bei mir circa 6-7 Stunden im Normalbetrieb, wenn ich Videos schneide wird er deutlich schneller leer, da die AMD Grafikkarte beansprucht wird und diese natürlich zusätzlich Strom verbraucht. Im normal Betrieb ist das MacBook leise und wird auch nicht warm, sobald aber die CPU und die GPU das Arbeiten anfangen erhitzt sich das Gehäuse ziemlich schnell.

MacBook Pro Anschlüsse
MacBook Pro Anschlüsse

Falls ihr euch fragt warum ich mir das „alte“ MacBook Pro jetzt noch gekauft habe obwohl Apple bereits die neuen MacBook Pro’s vorgestellt hat und die Auslieferung dieser bereits begonnen hat sage ich jetzt kurz. Ich finde die neuen MacBooks, vor allem in Space Grey, sehr schick. Auch die Leistung der neuen Geräte ist besser als die des 2015er Modells. Und jetzt kommt das große ABER. Was bringt mir ein Gerät an welches ich alle (ALLE!) Geräte die ich besitze nicht anschließen kann? In welches ich nicht kurz die Speicherkarte aus meinem Foto stecken kann, ohne vorher den passenden Adapter zu suchen. Warum sollte ich mir eine 1TB USB-C Festplatte kaufen welche 130€ kostet wenn ich mir eine 3TB USB3 Festplatte für 120€ kaufen kann. Ja gut die USB-C Platte ist schneller aber die 5 Minuten, die der Kopiervorgang vielleicht länger braucht sind jetzt auch kein Weltuntergang. Auch die neue Touch Bar ist ein nettes Feature, welches ich aber für meine Arbeitsweise nicht sehr nützlich finde, da mein MacBook auf meinem Schreibtisch an einem externen Monitor angeschlossen ist. Ich arbeite mit der Magic Maus und dem Magic Keyboard, da das MacBook außer Reichweite ist. Somit bringen mir die „super“ Features der Touch Bar in Final Cut Pro zum Beispiel gar nichts.

Die vorinstallierten Office Programme von Apple (Numbers, Pages, Keynote) sind für mich ein guter Microsoft Office Ersatz. Diese gibt es auch als Apps für iPhone und iPad, daher werde ich auf diese umsteigen. Die Integration in die iCloud und auch die Performance der Programme und Apps ist sehr gut und ich vermisse bis jetzt keine Microsoft Office Funktionen. Auch die anderen vorinstallierten Programme von Apple wie zum Beispiel iMovie, GarageBand oder PhotoBooth sind nette Spielereien, die man sich bei Gelegenheit mal anschauen sollte.

MacBook Pro 2015
MacBook Pro 2015

Mit Time-Machine hat Apple eine super Backuplösung entwickelt und implementiert! Es wird alle paar Stunden ein Backup der geänderten Dateien gemacht. Zum Wiederherstellen einer Datei kann man dann zu dem gewünschten Zeitpunkt navigieren und die Datei wiederherstellen. Sobald das Backupmedium voll ist werden die ältesten Backups gelöscht.

Ein weiteres Feature ist die von Apple bereitgestellte Software „Boot Camp“. Mit dieser lässt sich kinderleicht eine Partition für Windows erstellen und auch die benötigten Treiber für Windows werden direkt in Boot Camp heruntergeladen. Sobald alles eingerichtet ist startet das MacBook neu und installiert Windows. Voraussetzung für die Installation von Windows ist natürlich eine Windows CD und ein gültiger Produktkey. Sobald die Installation fertig ist und die heruntergeladenen Treiber installiert wurden kann man das MacBook wahlweise in MacOS (OS X) oder in Windows booten lassen.

Wenn ihr auch auf der Suche nach einem MacBook seid, dann kann ich euch dieses als Videocutter auf jeden Fall empfehlen!

Wenn ihr euer MacBook nur zur Bildbearbeitung braucht reicht auch die Version ohne dedizierte Grafikkarte oder eine stärkere Version des 13“ MacBook Pro’s.

Für Studenten die „nur“ Office-Anwendungen benötigen und im Internet surfen reicht das MacBook Air vollkommen aus. Vorteil für Studenten ist beim Air auch die sehr lange Akkulaufzeit des Gerätes, welche in längere Vorlesungen sehr vorteilhaft sein kann. Zudem ist das MacBook Air leichter als das MacBook Pro.

Mit wie viel Speicher ihr euer Gerät ausstatten wollt müsst ihr selbst entscheiden. Ich persönlich würde mich mit einem Gerät unter 512 GB wahrscheinlich nicht anfreunden können da ich für Videos viel Speicherplatz benötige.

Technische Daten des MacBooks:

  • 15,4“ Display mit einer Auflösung von 2880 x 1800 Pixel
  • 2,5 GHz i7 Quad-Core Prozessor
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 512 GB Flash-Speicher
  • Intel Iris Pro Grafik + AMD Radeon R9 M370X Grafikkarte mit 2GB Grafikspeicher
  • Betriebssystem bei Kauf 10.11.6 El Capitan -> direkt auf MacOS Sierra geupgradet

Du stehst auf das Apple MacBook Pro? Hier gibt es unsere Wallpaper für dich gratis zum Download.

HighRes MacBook Pro Wallpaper
HighRes MacBook Pro Wallpaper Download
HighRes MacBook Pro Download
HighRes MacBook Pro Wallpaper Download
HighRes MacBook Pro Wallpaper Download
HighRes MacBook Pro Wallpaper Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.